thilojahn

turnvatersWELT

„heimat ist, wo die vorfahren begraben sind.“

Als Sohn eines Pfarrers wächst man mit Beerdigungen auf. Is so. Zu den kuriosesten Geschichten an die ich mich erinnern kann, zähen Fälle in denen Angehörige Fußbälle ins Grab kicken wollten, weil der Verstorbene beim ortsansässigen Fußballverein gekickt hat. Oder zensierbare Popmusik, die die Leute während der Messe hören sollten. Muss vielleicht sein, ich weiß es nicht. Habe mich jetzt aber mal schlau gemacht, wie eine islamische Beerdigung abläuft. Hicham El Founti, Muslimischer Bestattet hat mir das erzählt @dradiowissen.

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: