thilojahn

turnvatersWELT

jeder nippel wird sofort gelöscht.

Abmelden, diskutieren, ironisieren, melden – die Möglichkeiten hat man bei facebook auf fremdenfeindliche, rassistische Hasspostings zu reagieren. Ich habe mich sehr lange und intensiv gefragt, welchen Handlungsplan ich verfolgen will um nicht vollkommen zu implodieren, deshalb das Gespräch mit Thomas Lückerath vom Medienmagazin DWDL.de und das Gespräch mit Dennis Horn in ENDLICH SAMSTAG.

Der Vorwurf: Facebook macht nichts bei rassistischen Hasspostings. Stimmt so nicht ganz. Es gibt vier Teams, die jeden einzelnen gemeldeten Kommentar abarbeiten. Die sitzen in Indien, in Irland und in den USA. Journalisten der WIRED und der ZEIT haben diese Teams auch schon besucht und konnten mit deutschen Mitarbeitern sprechen.

Das Problem sind die Gemeinschaftsstandards. Grundsätzlich steht da drin, dass Rassismus nicht okay ist, man Leute nicht bedrohen darf.

Dennis Horn: „Es gibt zwei Punkte, die da eine Rolle spielen. Der eine heißt „direkte Bedrohungen“. Da steht: Gelöscht werden „körperliche Bedrohungen, die sich an einzelne Personen richten“. Aber eben nicht gegen Gruppen wie zum Beispiel „Flüchtlinge“. Der andere Punkt: Hassbotschaften. Da steht: Gelöscht wird alles, was Personen angreift, aufgrund ihrer Rasse, Ethnizität, nationalen Herkunft, Religion. Aber eben nicht, weil sie zum Beispiel nur Asylgegner sind. Das ist keine konkrete Ethnie, kein konkretes Land.“

Fazit: Facebook muss seine Gemeinschaftsstandards an das Jahr 2015 anpassen. Unglaublich, dass so etwas noch nicht passiert ist.

Persönliche Einstellung: Das kann man alles so nicht stehen lassen und vor allem muss man das auch nicht aushalten müssen, deshalb immer wieder melden und Geschichten wie diese hier im großen Stile in die Timeline bringen…

posting

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: